Ablauf & Regelwerk

Ablauf

Start des Turniers ist am Freitag, 15.11.2019, gegen 17 Uhr im Rudolf-Harbig-Stadion, der genaue zeitliche Ablauf des Turniers wird noch bekannt gegeben. Eine Woche vor dem KickerCup18 werden öffentlich durch Sputnika die Gruppen ausgelost.

Teams

Spielberechtigt sind Agenturen, Branchendienstleister und Sponsoren, die einen Firmensitz in der Region Dresden haben.

Es darf ein Team bestehend aus maximal drei festangestellten Mitarbeitern (zwei feste Spieler, ein Ersatzspieler) antreten. Spielberechtigt sind auch Praktikanten und Werksstudenten, die einen gültigen Arbeitsvertrag (mind. 6 Monate) nachweisen können. Nicht spielberechtigt sind externe Mitarbeiter, Freunde und Bekannte der Teilnehmer oder Bürogemeinschaften.

Beim Turnier ist die Anzahl der Teams begrenzt, aus diesem Grund ist eine vorherige Anmeldung zwingend erforderlich. Die Teamzulassung erfolgt nach dem Zeitpunkt der Anmeldung (first come, first serve). Die Teilnahmegebühr beträgt pro Team 200 Euro (netto). Jedes Team kann Supporter mitbringen. Eintritt wird für diese nicht fällig.

Spielregeln: Es gilt Fairplay.

Es wird eine Vor- und eine Hauptrunde geben. Die Gruppenaufstellung geben wir zu gegebener Zeit über Facebook und Sputnika.de bekannt. Zu Beginn des Turniers wird an den Teamkapitän der Spielplan ausgehändigt bzw. wird dieser auch während des Events auf Monitoren ersichtlich sein.

Gespielt wird jeweils ein Hin- und Rückspiel bis jeweils sechs Tore in der Vorrunde. Die Spielleitung entscheidet, wie viele Tore in der Hauptrunde zu erreichen sind. Gewinnt sowohl die eine als auch die andere Mannschaft, gibt es ein weiteres Entscheidungsspiel. Gezählt werden pro Gewinnspiel 1 Punkt, das Torverhältnis und die geschossenen Tore. Der Schiedrichter teilt das  Ergebnis der Spielleitung mit.

Spielbeginn

Vor Beginn eines Spiels wird per Münzwurf bestimmt, wer Anstoß hat. Der Gegner darf die Seite wählen. In der Folge erhält jeweils das Team Auflagerecht, welches das letzte Tor erhalten hat. Nach jedem Satz werden die Seiten gewechselt (Seitenwechsel ist nicht zwingend erforderlich).

Das anstoßende Team muss mindestens zweimal Ballkontakt mit unterschiedlichen Figuren auf der Fünferreihe haben, bevor ein Tor gezählt werden kann. Es können von jedem Spieler aus Tore erzielt werden. Bei Punktgleichheit und Gleichheit im direkten Vergleich entscheidet das Torverhältnis.

Ballauflage

Zu Beginn des Spiels und nach jedem Tor erhält die Partei, die das Auflagerecht hat, den Ball auf die Fünferreihe. Springt ein Ball aus dem Tisch, erhält die Partei, die sich bei Schussabgabe in verteidigender Position befand, den Ball auf die Zweierreihe. Ein „toter Ball“ (ein Ball, der für beide Parteien unerreichbar im Spielfeld liegt) wird von der Zweierreihe wieder ins Spiel gebracht, die dem „toten Ball“ am nächsten ist.

Spielbereitschaft

Zu Spielbeginn und bei jeder Spielunterbrechung (Tor, Ball im Aus, „toter Ball“) hat sich die in Ballbesitz befindliche Partei von der Spielbereitschaft des Gegners zu überzeugen. Dies hat durch die Frage „Fertig/Bereit/OK?“ zu geschehen. Hat der Gegner diese Frage mit „Ja“ oder „Fertig“ beantwortet, können Spielaktionen ausgeführt werden.

Torerfolg

Ein Ball, der aus dem Tor wieder zurück in das Spielfeld springt, zählt als Tor.

Anschlagen

Übertriebenes Anschlagen der Stangen, Rütteln, Anheben des Spieltischs sind verboten und zählt als Regelverstoß.

Regelverstöße

Alle Regelverstöße führen zum Ballverlust und zum Anstoßrecht für den Gegner. Befindet sich eine Partei in Ballbesitz, während der Gegner einen Regelverstoß begeht, erhält die ballführende Partei einen Freistoß auf der Dreierreihe. Nach diesem Freistoß wird das Spiel an der ursprünglichen Position fortgesetzt.

Wechsel

Beim Doppelspiel dürfen die Spieler beider Parteien nach jedem Tor die Positionen wechseln. Nach jedem Satz dürfen die Spieler durch einen festgelegten Ersatzspieler ausgewechselt werden.

Rundschlag

Ein durch Rundschlag der Stangen (Drehung von mehr als 360 Grad vor oder nach dem Schuss) erzieltes Tor zählt nicht.

Allgemein

Sollte es zu Regelfragen innerhalb einer Partie kommen, die durch dieses Regelwerk nicht abgedeckt werden, sind die Spieler angehalten, sich im Sinne der Fairness zu einigen. Im Zweifel entscheidet ein Münzwurf. Ist ein Schiedsrichter eingesetzt, sind die von ihm getroffenen Entscheidungen endgültig.

Trikotpflicht

Der KickerCup18 ist eine Network-, aber vor allem eine Sportveranstaltung. Daher gilt Trikotpflicht. Darauf mindestens vermerkt: Teamname und Name des Spielers. Eurer Kreativität sind bei der Trikot-/ Outfitgestaltung keine Grenzen gesetzt.